Blaulicht Polizei Berichte Region Hohenlohekreis 12./13.11.2020

Zweiflingen: Unfall bei doppeltem Überholvorgang

Am Donnerstagnachmittag missglückten bei Zweiflingen die Überholmanöver zweier Autofahrer, weshalb es zum Unfall kam. Ein 52-Jähriger fuhr in seinem Audi gegen 17.45 Uhr auf der Landstraße von Friedrichsruhe in Richtung des Abzweigs nach Zweiflingen. Vor ihm fuhr eine 20-Jährige in ihrem Peugeot und davor zwei weitere langsam fahrende PKW. Der 52-Jährige setzte daraufhin zum Überholen an und scherte mit seinem Wagen aus. Als er auf Höhe des Peugeots war, zog die Lenkerin das Auto nach links um ebenfalls einen Überholvorgang zu starten. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge, bei der beide Autos beschädigt wurden. Alle Beteiligten blieben jedoch glücklicherweise unverletzt. Da bei der Klärung des Unfallhergangs noch Fragen offen geblieben sind, hofft die Polizei auf Zeugen, die den Unfall beobachten konnten. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07941 9300 beim Polizeirevier Öhringen zu melden.

A6/ Hohenlohekreis/ Heilbronn: Poser im Visier der Polizei

Am Mittwoch konnten die Spezialisten der Verkehrspolizei wieder Erfolge beim Kampf gegen illegal getunte Autos verbuchen. Zunächst fiel einer Zivilstreife ein auffallend tiefer gelegter Audi A4 Avant auf, der auf der A6 in Richtung Nürnberg unterwegs war. Das Auto wurde auf einen Parkplatz gelotst und hier einer ausführlichen Kontrolle unterzogen. Neben viel zu großen Felgen, die zum Teil erhebliche Beschädigungen aufwiesen, war ein sogenanntes Luftfahrwerk auffällig. Dieses konnte so verstellt werden, dass alle vier Räder in den Radläufen streiften. Der Pkw wurde deshalb sichergestellt und bei einem Gutachter in Öhringen vorgeführt. Der Prüfer entdeckte insgesamt zwölf erhebliche Mängel und der Audi wurde als „verkehrsunsicher“ eingestuft. Dies hatte zur Folge, dass die HU-Plakette vom entfernt wurde und der Pkw, nach Rücksprache mit dem Zulassungsstellenleiter, stillgelegt wurde. Der Audi verließ den Hof des Sachverständigen anschließend auf einem Anhänger. Den Fahrer erwartet nun ein empfindliches Bußgeld und Punkte im Verkehrszentralregister. Außerdem wird er wohl einiges investieren müssen, um den Pkw wieder zugelassen zu bekommen. Ein auffällig tiefer alter VW Golf wurde im Stadtgebiet Heilbronn angehalten. Hier war weder das Gewindefahrwerk noch eine Spurverbreiterung durch einen Gutachter abgenommen worden. Auch hier muss der Fahrer mit einem Bußgeld rechnen.

Öhringen: Auto beschädigt und abgehauen

Der Fiat eines 59-Jährigen wurde am Donnerstag auf dem Parkplatz einer Öhringer Schule beschädigt. Der Besitzer stellte seinen Wagen gegen 7.45 Uhr auf dem Schulparkplatz in der Straße „Am Maßholderbach“ ab. Als er gegen 15.30 wieder zu dem Fiat zurückkehrte bemerkte er, dass das Auto hinten rechts beschädigt worden war. Vermutlich war ein anderer Autofahrer beim Ein- oder Ausparken an dem Fahrzeug hängengeblieben und war danach einfach davongefahren. Der Schaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten oder Hinweise auf den Verursacher haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07941 9300 beim Polizeirevier Öhringen zu melden.

B19/ Kupferzell: Drei Verletzte nach Unfall

Drei Frauen wurden am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall auf der B19 bei Kupferzell verletzt. Eine 66-Jährige fuhr in ihrem Ford gegen 16.45 Uhr auf der Bundesstraße von Schwäbisch Hall in Richtung Künzelsau. Auf Höhe der Autobahnauffahrt zu A6 übersah die Frau wohl, dass die dortige Ampel für sie rot anzeigte und fuhr einfach weiter. Dabei kollidierte ihr Wagen mit dem VW einer 23-Jährigen, die gerade nach links auf die Autobahn auffahren wollte. Bei dem Unfall wurden sowohl die Ford-Fahrerin, als auch die 23-Jährige und ihre Beifahrerin leicht verletzt. Die Schäden an den Autos belaufen sich auf circa 6.000 Euro. Beide waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Bretzfeld: Fitness geht anders

Bäumeausreißen gehört nicht zu den körperlichen Ertüchtigungen, die auf dem Fitnessparcours auf der Bretzfelder Bürgerwiese angedacht sind, trotzdem tat ein Unbekannter am Wochenende genau das. Im Zeitraum zwischen Freitagabend und Montagfrüh riss der Täter dort einen knapp vier Meter hohen Spitzahorn aus dem Boden und beschädigte auch ein Spielgerät auf dem danebenliegenden Spielplatz. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Zeugen, die die Taten beobachten konnten oder Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07946 940 010 beim Polizeiposten Bretzfeld zu melden.

Waldenburg: Unfall im Nebel

Schäden in Höhe von knapp 15.000 Euro entstanden in der Nacht auf Mittwoch an einem Skoda in Waldenburg. Der Lenker des Wagens war in der Ortsdurchfahrt von Sailach vermutlich aus Unachtsamkeit und wegen des starken Nebels von der Straße abgekommen und in den Straßengraben gefahren. Der Skoda wurde bei dem Unfall so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Fahrer blieb unverletzt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle by Wertheim24.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*