BPOL NRW: 24-Jähriger attackiert drei Männer und bedroht Frau mit Flasche – …

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Bochum – Düsseldorf – Wuppertal (ots)

Am vergangenen Freitagnachmittag (29. Juli) soll ein junger Mann im Bochumer Hauptbahnhof drei Männer mehrfach getreten und geschlagen haben. Bundespolizisten stellten den Angreifer noch am Bahnsteig.

Gegen 13:30 Uhr informierte ein Reisender Bundespolizisten über eine körperliche Auseinandersetzung am Bahnsteig des Hauptbahnhofs Bochum.

Der 24-Jährige soll grundlos einem unbekannten Geschädigten hinterrücks gegen die Hüfte getreten haben. Als dieser sich entfernen wollte, soll der Deutsche ihm hinterhergelaufen sein, ihn erneut getreten und gegen die Schulter geschlagen haben. Anschließend habe der Mann seinen Weg fortgesetzt.

Der Bochumer hingegen sei lautstark mit in einer Bierflasche in der Hand auf eine 33-jährige Wuppertalerin zugegangen und habe diese bedroht. Ein 40-Jähriger habe sich dazwischen gestellt, woraufhin der Mann diesen ebenfalls getreten haben soll. Danach soll er den Düsseldorfer ins Gesicht geschlagen haben. Daraufhin habe ein Unbekannter die beiden Männer voneinander getrennt und versucht den 24-Jährigen zur Rede zu stellen. Am Bahnsteig zu Gleis 7/8 soll es dann zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein, bei der der 24-Jährige mehrfach unkontrolliert in das Gesicht des Unbekannten geschlagen haben soll.

Die Bundespolizisten befragten vor Ort mehrere Personen. Unter anderem auch den dritten Geschädigten, dieser äußerte jedoch, dass er von einer Auseinandersetzung nichts mitbekommen habe. Der 40-jährige Geschädigte gab an, keine medizinische Versorgung zu benötigen.

Die Tathandlungen wurden mittels Überwachungskameras aufgezeichnet und die Videoaufnahmen sichergestellt.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab, dass der 24-Jährige mit zwei Promille stark alkoholisiert war, jedoch zeigte er keinerlei Ausfallerscheinungen. Die Bundespolizisten leiteten ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*