BPOL NRW: Ferienzeit – „Langfingerzeit“ – Bundespolizei warnt vor Tricks der …

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Aachen (ots)

Am Freitag (24.06.22, 09:00 – 12:00 Uhr) warnt die Bundespolizei rechtzeitig zum Ferienbeginn mit ihrem Präventionsstand am Aachener Hauptbahnhof vor den Tricks der Taschendiebe.

Am Stand der Bundespolizei werden Reisende über die Tricks der „Langfinger“ informiert, was durch Flyer einer europaweiten Kampagne unter dem Link: www.stopp-pickpockets.eu mit eigens erschaffenen bunten Monstern jedem eindrucksvoll vermittelt wird.

Jedes der 6 einzeln erschaffenen Monster steht für einen der dreisten Tricks der Taschendiebe, sei es der des Scheibenklopfers, Blumenschenkers, Anremplers, Stau-Erzeugers, Beschmutzers und des falschen Touristen.

Die Taschendiebe nutzen das Gedränge auf den Bahnsteigen und in den Bahnhofshallen, wo Urlauber mit ihren Gepäckstücken stehen und in Züge ein- oder aussteigen.

Damit Reisende gut gewappnet und eine unbeschwerte Urlaubszeit verbringen können, stellen sich die einzelnen Beamtinnen und Beamten den Fragen der Reisenden und geben nützliches Tipps, wie man gerade nicht Opfer von Taschendieben wird.

Die Bundespolizei rät:

   -	Führen Sie Geld, Ausweise und Wertgegenstände eng am Körper mit 
sich
   -	Verschließen Sie Handtaschen und tragen Sie sie mit der 
Verschlussseite zu ihrem Körper gerichtet
   -	Seien Sie bei Gedränge gerade beim Aus- und Einsteigen von Zügen
besonders achtsam

Sollten Sie dennoch Opfer von Taschendieben geworden sein, so können Sie Scheckkarten unter der bundesweit geschalteten Sperrnummer: 116 116 sperren lassen.

Zeigen Sie stets jeden Diebstahl bei der Bundespolizei an, damit wichtige Informationen über Täter oder Tätergruppierungen gewonnen werden können.

Sie erreichen die Bundespolizei im gesamten Bundesgebiet stets unter der kostenfreien Hotline: 0800 – 6 888 000 oder an jedem größeren Bahnhof.

Wichtige Hinweise in Sachen Taschendiebstahl können auch auf der Seite der Bundespolizei unter dem Link:

https://www.bundespolizei.de/Web/DE/02Sicher-im-Alltag/01Vorsicht-Taschendiebstahl/Vorsicht-Taschendiebstahl_node.html

eingesehen werden.

Das Präventions- und Presseteam steht interessierten Medienvertretern in der Zeit von 09:00 Uhr – 12:00 Uhr zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*