BPOLI EF: Bundespolizei stellt mit 3 Haftbefehlen gesuchten Mann am Erfurter Hauptbahnhof

Bundespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt, Erfurt Hauptbahnhof (ots)

Dass im Leben nichts über gute Freunde geht, besagen umgedeutete Sprichwörter. Doch dass sich dahinter auch ein bisschen Wahrheitsgehalt verbirgt, zeigte sich in einem Fall der Bundespolizei am Samstag.

Ein rumänischer Staatsangehöriger wurde der Bundespolizei im Erfurter Hauptbahnhof durch das Zugpersonal eines ICE gemeldet, da die Person sich während der Fahrt nicht an die Vorgaben zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung hielt. Der 28-Jährige wurde durch das Servicepersonal von der Weiterfahrt ausgeschlossen. Im Zug der Erhebung seiner Personalien wegen einer Ordnungswidrigkeit wurde bekannt, dass gegen den Mann insgesamt gleich -3- Haftbefehle der Justiz aus Thüringen und Saschen-Anhalt vorliegen. Diese wurden erlassen, da er in gerichtlichen Verfahren wegen dem vorsätzlichen Gebrauch von unversicherten Kraftfahrzeugen und wegen Diebstahls verurteilt worden ist.

In der Summe wurde der Mann zu knapp 4000 Euro Geldstrafe, inklusive Verfahrenskosten, oder ersatzweise zu -114- Tagen Freiheitsentziehung verurteilt. Den Geldbetrag konnte die Person nicht entrichten, aber ein Bekannter von ihm war in der Lage die erforderliche Summe bei einem Polizeirevier in Frankfurt am Main einzuzahlen, sodass der Verurteilte der Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt entging.

(KT)

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Telefon: 0361/ 65983 – 0
E-Mail: bpoli.erfurt(at)polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*