Corona Impfpflicht im Gesundheitswesen auch beenden!

Symbolbild
ScottishPerson / Pixabay

Impfpflicht im Gesundheitswesen muss beendet werden

 

Nachdem die unsinnige Forderung nach der allgemeinen Impfpflicht offiziell beendet wurde, ist es nun Zeit die unsinnige Impfpflicht im Gesundheitswesen, die im Schnellverfahren durchgewunken wurde, auch zu beenden. Die, die sich nicht Impfen lassen wollen, werden sich auch nicht in Zukunft Impfen lassen und es wird massive Einbußen im Personal geben. Dazu werden die kommen, die wegen erlittenen Nebenwirkungen, sich nicht nochmal Impfen lassen wollen.

Die Impfung der im Gesundheitswesen arbeiten bringt nicht, da die meisten wahrscheinlich sowieso nicht zu den Vulnerablem Gruppen gehören, die durch den Coronavirus überhaupt stark betroffen sind.

Tödliche Nebenwirkungen

Die Impfungen haben starke bis tödliche Nebenwirkungen. Davon sind auch die Gruppe im Gesundheitswesen nicht sicher. Des Weiteren können diese sich auch anstecken und verbreiten.

De facto ist es unsinnig eine Impfpflicht aufrechtzuerhalten. Jeder soll selbst entscheiden. Die Impfpflicht muss sofort fallen!

Lauterbach muss jetzt Handeln!

.red.Ray.
Wertheim, 09.04.2022

Faktencheck: Christoph Kolumbus war ein Querdenker!

 

Original Quelle by Wertheim24.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

2 Kommentare

  1. Was denn jetzt? Sind die Ungeimpften ungeimpft oder nicht. Der eine Gedanke war mindestens einer zu wenig! Und ohne Zahlen irgendetwas zu behaupten kann jeder. Was ist das für ein Faktencheck? Wo sind die Fakten?

    • Die Regierung ist nicht an Fakten interessiert.
      Ihre Interessen sind in die Bevölkerung zu impfen ob es sin macht oder nicht. Der WEF verlangt es von unserem Regierung.
      Die Impfung hatte nie irgendwas mit Gesundheit zu tun gehabt.
      Es war immer ein Teil der Great Reset plan von Klaus Schwab und co. Informieren sie ordentlich und nicht mit Google sondern mit ein mehr neutralen Browser wie DuckDuckGo.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*