Corona-Impfquote bleibt bei 75,7 Prozent

Alte Frau an Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur


Foto: Alte Frau an Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Corona-Erstimpfquote bewegt sich kaum noch. Stand Samstagmorgen liegt sie unverändert zum Vortag bei 75,7 Prozent, wie aus Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervorgeht.

73,9 Prozent haben den vollen Schutz (Vortag: 73,8 Prozent), 52,6 Prozent haben eine Auffrischungsimpfung, und damit 0,4 Prozent mehr als am Vortag. Bei den 5- bis 11-Jährigen haben 17,6 Prozent wenigstens eine Impfung, bei den 12- bis 17-Jährigen sind es 63,5 Prozent, 58,6 Prozent haben eine zweite Impfung, und 20,6 Prozent eine „Booster“-Impfung. Unter den besonders gefährdeten Über-60-Jährigen sind 88,6 Prozent mindestens einmal gegen Corona geimpft, 88,1 Prozent haben den vollständigen Schutz, 74,0 Prozent den „Booster“.

dts Nachrichtenagentur

Umfrage: Es werden Verstorbene nachträglich zu Corona-Toten hinzugezählt – Beispiel Würzburg – Wie ist eure Meinung dazu?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*