Coronaviren belegen den zweiten Platz der häufigsten Erkältungsviren

Uploaded 15. Nov 2005 by Nilses Quelle:Wikipedia.de / 04.11.2021

Viele Coronaviren sind auch gleichzeitig Erkältungsviren

Es ist Erkältungszeit. Tägliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 °C und bei Temperaturen Nachts teilweise unter 0 °C erkälten sich viele Menschen sehr leicht. Wie man aus diesen beiden und aufgeführten Quellen herauslesen kann, besteht die Möglichkeit, das von jeden betroffenen Personen jeder 3-5  mit Coronaviren Infiziert ist.

Bis zu 30 % Coronaviren

„Die Häufigkeit dieser Erreger bei Erkältungskrankheiten ist ungefähr 40 % Rhinoviren, 10–15 % RSV und bis zu 30 % Coronaviren. Bei kleinen Kindern ist mittlerweile das Humane Metapneumo-Virus (HMPV) der zweithäufigste Erkältungserreger. Die übrigen Erreger sind allgemein außerhalb lokaler Ausbrüche eher selten anzutreffen. Die behüllten Viren können eine Variabilität und damit eine Umgehung der Immunabwehr durch Veränderung der Oberflächenproteine der Virushülle erreichen. Dies ist besonders bei den sehr variablen behüllten RNA-Viren der Fall, die durch die höhere Mutationsrate bei der RNA-Replikation gegenüber der DNA-Replikation ständige spontane Varianzen innerhalb weniger Virusspezies aufweisen und auch einer laufenden Veränderung zwischen den üblichen Erkältungsmonaten unterliegen. Unbehüllte Viren sind aufgrund der nötigen Stabilität und daher geringeren Varianz ihres Kapsids auf sehr viele Subtypen angewiesen, deren Genome in sich jedoch sehr stabil sind.“

Quelle: Wikipedia.de

Coronaviren belegen den zweiten Platz der häufigsten Erkältungsviren

„Am häufigsten lösen Rhinoviren Erkältungen aus. Sie führen meistens dazu, dass sich die Nasenschleimhaut entzündet (Rhinitis). Dann läuft die Nase, die Schleimhäute schwellen an und erschweren die Atmung. Mediziner kennen mehr als 100 unterschiedliche Typen von Rhinoviren. Ärgerlich: Mit ihnen kann man sich immer wieder neu anstecken. Coronaviren belegen den zweiten Platz der häufigsten Erkältungsviren. Jede fünfte Erkältung, so Virologen, geht auf diese Viren-Familie zurück. Neben typischen Erkältungsbeschwerden greifen Coronaviren das gesamte Atemwegssystem an. Kommt zu Husten, Schnupfen und Heiserkeit auch noch eine Bindehautentzündung, kann das an Adenoviren liegen.“

Quelle: Vorsoger-online.de

Fakt:
Coronaviren gibt es schon lange und diese haben auch direkt mit Erkältung zutun. Wichtig ist die genau Unterscheidung bei den Tests, ob es sich bei Positiven Schnelltest oder PCR-Test Ergebnis um Erkältungs-Coronaviren handelt oder eben um es „neuartige“ aktuelle Coronaviren bzw. Mutanten davon sind. Das ist eine Mammutaufgabe!

.red.Ray.
Wertheim, 04.11.2021

Faktencheck: Corona Schutz Impfung für Jugendliche unter 17 jahren statistisch nicht Notwendig!

Original Quelle by Wertheim24.de

 

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*