Linie auf Fläche – Ausstellung in der GalerieETAGE im Museum Reinickendorf

Quelle: Pixabay.com

Linie auf Fläche – Ausstellung in der GalerieETAGE im Museum Reinickendorf

“Linie auf Fläche. Zeichnen 1” lautet der Titel der kommenden Ausstellung in der GalerieETAGE des Museums Reinickendorf, die am 25. November 2021 um 19 Uhr im Rahmen einer Vernissage eröffnet wird.

In drei Ausstellungsräumen der GalerieETAGE werden Zeichnungen mit unterschiedlichen Herangehensweisen von neun etablierten Berliner Künstlerinnen und Künstlern gezeigt. Marion Angulanza, Ulli Beckers, Niki Elbe, Xenia Fink, Hanna Hennenkemper, Jürgen Kellig, Mayumi Okabayashi, Jochen Schneider und Sati Zech sind mit ihren Werken vertreten.
Die Ausstellung erweitert den Begriff „Zeichnung“, indem nicht nur die klassischen Verfahren von Stift auf Papier, sondern auch Arbeiten auf Stoff bis hin zur Plastik präsentiert werden. Gleichzeitig bildet sie Auftakt einer Ausstellungsreihe zum Thema „Zeichnung“ als Diskurs, da das Zeichnen eine sehr unmittelbare Form des bildnerischen Arbeitens ist. Im Zeichnen findet eine direkte Übersetzung des künstlerischen Wollens statt, Kopf und Hand sind eins. Der Gestus des Zeichnerischen findet nicht nur auf dem Blatt Papier statt, sondern ist auch in der Malerei zu finden. Der ästhetische Kontext entscheidet dann darüber, ob ein Bild eher dem Zeichnerischen oder eher dem Malerischen zugeordnet wird.

Aufgrund der Corona-Maßnahmen wird für die Vernissage um Voranmeldung gebeten unter: museum@reinickendorf.berlin.de oder telefonisch (030) 90294 6460. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung unter der Einhaltung der 2G-Regelung und Tragen eines Mund-und Nasenschutzes stattfinden wird.

GalerieETAGE I Alt-Hermsdorf 35, 13467 Berlin I Mo-Fr, So. 9-17 Uhr
Ausstellungsdauer: 26.11.2021 bis 13. Februar 2022
www.museum-reinickendorf.de

Original Quelle Berlin.de

Bilder Pixabay / Original Quelle

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*