Main-Tauber-Kreis: 13 neue Auszubildende und Studierende – Start in das Berufsleben bei der Kreisverwaltung

13 junge Frauen und Männer haben ihre Ausbildung oder ihr duales Studium beim Landratsamt begonnen. Sie wurden von Landrat Christoph Schauder und dem Ersten Landesbeamten Florian Busch sowie Vertretern des Amtes für Personal und Zentrale Dienste, des Personalrats und der Jugend- und Auszubildendenvertretung empfangen.

Für 13 neue Auszubildende und Studierende in sechs verschiedenen Berufen hat in dieser Woche das Arbeitsleben beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis begonnen. Landrat Christoph Schauder und Erster Landesbeamter Florian Busch empfingen die Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger unter Beachtung der Hygienevorschriften aufgrund der Corona-Pandemie im großen Sitzungssaal des Landratsamtes gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des Personalrats, der Jugend- und Auszubildendenvertretung sowie des Amtes für Personal und Zentrale Dienste.

Ausgebildet werden drei Verwaltungsfachangestellte, drei Beamte im Mittleren Dienst, zwei Straßenwärter, zwei Vermessungstechniker, eine Kauffrau für Tourismus und Freizeit, eine Verwaltungspraktikantin für die Ausbildung im gehobenen Dienst (Bachelor of Arts – Public Management) und eine Studentin im Studiengang Bachelor of Arts – Soziale Arbeit. Sie erhielten zahlreiche Informationen und lernten viele neue Namen und Gesichter kennen.

Landrat Schauder hieß die neuen Auszubildenden herzlich in der großen Familie des Landratsamtes willkommen. Er unterstrich ihre zukünftige Vorbildfunktion als Mitarbeitende einer Kreisverwaltung. „Sie haben sich bewusst für den öffentlichen Dienst entschieden. Das ist auch eine Verpflichtung“, betonte Schauder. Zudem wünschte er den neuen Auszubildenden eine spannende Zeit und erfolgreiche Ausbildung im Landratsamt Main-Tauber-Kreis. Er gab den Ratschlag, dass die neuen Auszubildenden zuhören, Erfahrungen von anderen Kolleginnen und Kollegen annehmen, aber trotzdem wissbegierig sein und auch Arbeitsabläufe hinterfragen sollen.

Die Ausbildungsbeauftragte Ann-Kathrin Blatz erläuterte die Ausbildung beim Main-Tauber-Kreis. Im Anschluss informierten die Auszubildenden im zweiten Ausbildungsjahr die neuen Auszubildenden über die Arbeitszeitregelung und erklärten grundlegende Dinge des Arbeitsablaufs. Ebenso wurde Wissenswertes über verschiedene Fachämter und Gebäude des Landratsamtes sowie über die Berufsschule vermittelt. Den neuen Azubis wurden außerdem ein Handbuch und ein Leitfaden für ihre Ausbildung ausgehändigt, in welchem von den Azubis im zweiten Ausbildungsjahr alle wichtigen Informationen gebündelt zusammengestellt worden sind. Nach einer Vorstellungsrunde standen die Paten den neuen Azubis Rede und Antwort. Die Auszubildenden aus dem zweiten und dritten Ausbildungsjahr, die die Patenschaft übernommen haben, sind bei Fragen und Problemen immer gerne zur Stelle. Eine Kennenlernrunde bildete den Abschluss des ersten Tages.

Im weiteren Verlauf der Einführungswoche standen Schulungen und ein Seminar zum Berufseinstieg, welches den Ausbildungsbeginn mit allen wichtigen Umgangs- und Verhaltensformen erleichtern soll, auf dem Programm. Eine Rallye durch kreiseigene Gebäude mit ihren Fachämtern rundete die erste Woche beim Landratsamt ab.

Weitere Informationen:

Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis bietet auch für das Jahr 2022 wieder vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten an. Mehr Informationen gibt es unter www.main-tauber-kreis.de/ausbildung.

Quelle : Main-Tauber-Kreis.de





https://wertheimerportal.de/bildergalerie-abrissparty-tauberbruecke-wertheim-video-12-03-2016/

Original Quelle by Wertheim24.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*