Spediteure warnen vor weiteren Lieferengpässen

LKW, über dts Nachrichtenagentur


Foto: LKW, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Logistikverband BGL sieht die Versorgungssicherheit in Deutschland wegen der drohenden Omikron-Welle gefährdet. „Omikron hat das Potenzial, dass Lieferengpässe vermehrt auftreten und nicht alle Lieferketten aufrechterhalten werden können“, sagte BGL-Präsident Dirk Engelhardt der „Bild am Sonntag“.

Einerseits habe man Omikron als ein kurzfristiges, aber sehr ernstes Problem, andererseits gebe es langfristig einen weltweiten Fahrermangel. Engelhardt appellierte an die Politik, zügig Vorkehrungen zu treffen. Deutschland könnte etwa in vier bis sechs Regionen aufgeteilt werden, um gezielter auf mögliche Engpässe zu reagieren. Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) versprach unterdessen, dem mit aller Kraft entgegenzuwirken.

„Wir tun alles, um die Lieferketten stabil zu halten“, sagte Wissing der Sonntagszeitung. „Deswegen habe ich schon kurz nach meinem Amtsantritt mit den Vertretern der Branche das Gespräch gesucht und lasse mich regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen informieren.“

dts Nachrichtenagentur

Umfrage: Es werden Verstorbene nachträglich zu Corona-Toten hinzugezählt – Beispiel Würzburg – Wie ist eure Meinung dazu?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*