Über die allgemeine Dienstpflicht schreibt Joerg Helge Wagner:

Weser-Kurier

Bremen (ots)

Wer mit einer allgemeinen Dienstpflicht in die Grundrechte junger Deutscher eingreifen will, kann das nur im Einklang mit dem Grundgesetz tun. Artikel 12 lässt einen so weit gefassten Zwangsdienst aber nur als allgemeine, für alle gleiche öffentliche Dienstleistungspflicht zu. Alles andere – also eine Beschränkung auf gewisse Altersgruppen – ist nur als Ersatzdienst für eine Wehrpflicht möglich. Die müsste man also als Ersteres wieder einsetzen. Sicherheitspolitisch macht das freilich keinerlei Sinn, weil die Wehrpflicht 2011 gerade deshalb ausgesetzt wurde, weil sie sich als teuer, ineffizient und ungerecht erwiesen hatte. Sie würde heute weit mehr Kräfte der Bundeswehr binden statt zu steigern.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Zentraldesk
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*