Wertheim: Firma Straub – Pflegeprodukte „Made in Wertheim“

Rundgang durch die Produktion der Firma Straub (von links): Jelto Hendriok, Justin Graw, Julia Hendriok, OB Markus Herrera Torrez und Markus Hendriok. Foto: Stadt Wertheim

 

 

Straub hat sich zu einem der führenden Hersteller hochwertiger Pflegeprodukte entwickelt. Das familiengeführte Kosmetikunternehmen, das inzwischen von den Brüdern Jelto und Markus Hendriok geleitet wird, produziert ausschließlich am Standort Wertheim. Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez und Wirtschaftsförderer Jürgen Strahlheim haben es in Bestenheid besucht und sich über die aktuellen Entwicklungen informiert.

Bei Straub sind heute rund 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der Herstellung von verschiedensten Kosmetikprodukten beschäftigt, die in über 70 Länder weltweit exportiert werden.

Den Grundstein für das Unternehmen hatte Adolf Straub im Jahr 1949 gelegt. Dank seiner Erfahrungen als Absolvent der Drogisten-Akademie in Braunschweig und ehemaliger Direktor der Agfa ging es schnell bergauf. Mit der Straub-Heimdauerwelle entstand der erste Markenartikel des Unternehmens. Durch geschicktes Agieren in Marktnischen wuchs das Familienunternehmen zu seiner heutigen Größe. Nach dem Tode von Adolf Straub übernahm Walter Hendriok, der seit 1958 erfolgreich den Aufbau mitgestaltet hatte, als Geschäftsführender Gesellschafter die Verantwortung. Heute wird die operative Leitung des Familienunternehmens in dritter Generation von Jelto und Markus Hendriok fortgesetzt. Und auch die vierte Generation ist bereits mit Julia Hendriok als Leitung Produktionsplanung und Steuerung sowie Justin Graw als Junior Key Account Manager im Unternehmen tätig.

Die Firma hat früh Marktnischen erkannt und ist heute erfolgreich in verschiedenen Vertriebssparten tätig. „Gewissermaßen für jeden Geldbeutel etwas, aber alles produziert in Wertheim“, beschrieb Jelto Hendriok die Firmenphilosophie. Die preiswertesten Straub-Produkte finden Kunden als Handelsmarken in deutschen Discountern. Aber auch in Drogeriemärkten ist Straub mit Marken wie Bettina Barty und John Player Special vertreten. Die gehobene Produktpalette mit Artikeln der Marken Marbert und George, Gina & Lucy wird in Parfümerien, Kauf- und Warenhäusern angeboten. Darüber hinaus ist Straub mit Straub Pharma in den Apotheken vertreten. Das erklärt laut Jelto Hendriok auch den hohen Bekanntheitsgrad der Straub Produkte. Beide Geschäftsführer sind überzeugt, dass durch das Vertriebsmarketing „die Kunden kaum an den Pflegeprodukten von Straub vorbeikommen“.

Im Frühjahr 2020 hat die Firma in der Corona-Pandemie sogar alte Produktlinien wiederbelebt und Desinfektionsmittel in großen Mengen hergestellt. Die Stadt erhielt als Spende 1.000 Liter Hand-Desinfektionsmittel für Krankenhaus, Senioren- und Pflegeheime, Behörden und öffentliche Einrichtungen. Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez bedankte sich nochmals „für diesen wichtigen Beitrag im Kampf gegen die Corona-Pandemie zu einer Zeit, als Desinfektionsmittel Mangelware waren.“

Die Geschäftsführer informierten auch über die aktuelle Erweiterungsplanung. Im Juni hat das Unternehmen die Baugenehmigung für den Neubau eines Fertigwarenlagers erhalten. Baubeginn soll noch dieses Jahr sein. Nach Fertigstellung soll das angemietete Fertigwarenlager in Stockstadt aufgelöst werden. Sämtliche Unternehmensaktivitäten sind dann am Standort Wertheim gebündelt.

Bei einem Rundgang gewannen der Oberbürgermeister und der Wirtschaftsförderer einen Eindruck von den Produktionsabläufen. Pflegeprodukte wie Bodylotions, Handcremes, Gesichtspflegeartikel etc. werden in Wertheim täglich nach selbst entwickelten Rezepturen hergestellt, in Flakons, Tiegel und Tuben abgefüllt, verpackt und dann ausgeliefert. Die Produkte durchlaufen eine interne Qualitätskontrolle und werden von der hauseigenen Designabteilung für den Verkauf vorbereitet. „Die Kombination aus Qualität, Preis und Verpackungsdesign ist der Schlüssel für den Erfolg der Straub-Pflegeprodukte“, erläuterten Jelto und Markus Hendriok.

Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez regte an, dass die Firma Straub ihre Produkte auch in einem Ladengeschäft in der Innenstadt anbietet. Diese Überlegung, so wurde vereinbart, soll im Kontakt mit der Wirtschaftsförderung vertieft werden.

Quelle : Wertheim.de





https://wertheimerportal.de/bildergalerie-abrissparty-tauberbruecke-wertheim-video-12-03-2016/

Original Quelle by Wertheim24.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*