Wertheim/ Main-Tauber-Kreis: 40 Coronavirus-Infektionen – Inzidenz 74 – Ambulante Impfteams – Zahlen 06.09.2021

187 Personen aktiv von Infektion betroffen

Die Zahl der Genesenen steigt um 26 Personen auf 5317. Somit sind derzeit 187 Personen im Landkreis aktiv von einer nachgewiesenen Infektion betroffen. Sie verteilen sich auf das Gebiet der Kommunen Ahorn: 1 (+1), Assamstadt: 1, Bad Mergentheim: 47 (+10), Boxberg: 11 (+2), Creglingen: 6 (+3), Freudenberg: 8 (+1), Großrinderfeld: 5 (+3), Grünsfeld: 0, Igersheim: 13 (+3), Königheim: 0, Külsheim: 8 (+1), Lauda-Königshofen: 30 (+1), Niederstetten: 3, Tauberbischofsheim: 9 (+3), Weikersheim: 2, Werbach: 2, Wertheim: 40 (+12) und Wittighausen: 1.

Sieben-Tage-Inzidenz laut LGA am Sonntag bei 74,0

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag im Main-Tauber-Kreis am Sonntag, 5. September, nach Angaben des Landesgesundheitsamtes Baden-Württemberg (LGA) bei 74,0. Sie beschreibt die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen (30. August bis 5. September) je 100.000 Einwohner. Der aktuelle Inzidenzwert für Montag, 6. September, kann ab etwa 18 Uhr im Lagebericht des LGA unter www.gesundheitsamt-bw.de abgerufen werden.

37 weitere Mutationen nachgewiesen

Bei 37 Infektionsfällen der vergangenen Tage wurde durch nachträgliche Typisierung der Laborproben die Delta-Variante des Coronavirus nachgewiesen. Nunmehr wurde bei insgesamt 1457 Fällen im Kreis eine Virusmutation festgestellt.

Bislang rund 81.000 Impfungen im KIZ verabreicht

Im Kreisimpfzentrum (KIZ) in Bad Mergentheim haben in der Woche von Montag, 30. August, bis Sonntag, 5. September, 482 Erst-Impfungen, 453 Zweit-Impfungen und 100 Dritt-Impfungen stattgefunden. Hinzu kommen 185 Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson, bei dem eine Dosis genügt. Somit wurden in der vergangenen Woche durch das KIZ 1220 Impfdosen bzw. von Montag bis Sonntag im Schnitt 174 Impfdosen täglich verabreicht. Darin enthalten sind auch die Impfungen im Rahmen der Impfaktionen der ambulanten Impfteams.

Bislang erhielten seit dem Impfstart im Main-Tauber-Kreis insgesamt 40.689 Personen ihre erste, 37.989 Personen ihre zweite und 100 Personen ihre dritte Impfung durch das KIZ. Außerdem wurden bisher 2611 Dosen des Einmalimpfstoffs von Johnson & Johnson eingesetzt. Insgesamt wurden bislang also 81.389 Impfdosen durch das KIZ verabreicht.

Bisher mehr als 57.000 Impfungen in Arztpraxen im Landkreis

Seit dem 6. April impfen in Baden-Württemberg auch die Arztpraxen flächendeckend mit. Im Main-Tauber-Kreis nehmen laut Kassenärztlicher Vereinigung (KV) aktuell weiterhin 94 Praxen Corona-Schutzimpfungen vor. Sie haben laut KV in der Zeit vom 6. April bis einschließlich 5. September insgesamt 57.281 Impfdosen verabreicht, davon 27.136 Erstimpfungen, 30.122 Zweitimpfungen und 23 Drittimpfungen.

Aktionen im September im ganzen Landkreis

Aktive Fälle von Coronavirus-Infektionen im Main-Tauber-Kreis, aufgeschlüsselt nach Städten und Gemeinden (Stand: 6. September, 14.30 Uhr)

Am Dienstag, 7. September, sind die ambulanten Impfteams des Kreisimpfzentrums in Boxberg (Schule, Kirchweg 4) und Lauda (Rathaus, Marktplatz 1) unterwegs. Sie sind dort jeweils von 16 bis 18 Uhr anzutreffen.

Darüber hinaus, ist ein ambulantes Impfteam am Donnerstag, 9. September, von 16 bis 18 Uhr in Niederstetten (Alte Schule) anzutreffen.

Am Samstag, 11. September, sind die ambulanten Impfteams in Wertheim von 9 bis 12 Uhr am Spitzen Turm (Busparkplatz neben dem Main-Testzentrum) und von 13 bis 15 Uhr am REWE (Reinhardshof) vor Ort. Zudem ist ein ambulantes Impfteam von 10 bis 15 Uhr in Freudenberg am REWE (Schleusenweg 1) anzutreffen.

Nachdem die Aktion der ambulanten Impfteams des Kreisimpfzentrums am Wochenende gut angelaufen ist, sind diese im September weiterhin im gesamten Landkreis unterwegs.

„Die Impfaktion der ambulanten Impfteams wurde gut angenommen. Dies zeigt, dass viele Bürgerinnen und Bürger gerne das Angebot vor Ort nutzen“, erklärt Erster Landesbeamter Florian Busch. „Wer noch nicht oder noch nicht vollständig geimpft ist, hat jetzt die Chance ganz unkompliziert eine Erst-, Zweit- oder Drittimpfung zu erhalten. Die ambulanten Impfteams sind im ganzen Landkreis unterwegs, somit fällt der Anfahrtsweg zum Kreisimpfzentrum weg. Es war noch nie so einfach in Wohnortnähe eine Impfung zu erhalten und dadurch sich und seine Mitmenschen zu schützen“, sagt Erster Landesbeamter Busch.

Es werden die Impfstoffe von BioNtech/Pfizer und Johnson & Johnson mitgeführt. Ein anderes Präparat kann bei der Aktion nicht gewählt werden. Es sind Erst-, Zweit-, und Drittimpfungen möglich. Der Personalausweis und falls vorhanden der Impfpass sind erforderlich.

An den Stationen der ambulanten Impfteams können alle interessierten Menschen mit Wohnsitz in Deutschland ohne vorherige Terminvereinbarung eine Impfung erhalten. Das Angebot ist also ausdrücklich nicht auf Einwohnerinnen und Einwohner des Main-Tauber-Kreises oder des Landes Baden-Württemberg beschränkt. Eine Impfung ist für Personen ab zwölf Jahren möglich. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten erscheinen. Je nach Andrang können möglicherweise Wartezeiten entstehen.

Ganz regulär bietet das Kreisimpfzentrum in der Seegartenstraße in Bad Mergentheim auch weiterhin an allen sieben Tage der Woche Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung an. Jeweils von 9 bis 19 Uhr stehen alle vier in Europa zugelassenen Impfstoffe von BioNTech/Pfizer, Johnson & Johnson, Moderna und AstraZeneca zur Verfügung.

Original Quelle by Wertheim24.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*