Zusammenstoß zweier LKW – Ladungsschaden nach Ausweichmanöver mit 23.000 Tetrapacks Milch

THRSTN92 / Pixabay Notarzt im Einsatz

 

Bericht aus dem Hohenlohekreis

Kupferzell: Ladungsschaden nach Ausweichmanöver

Einen Zusammenstoß zweier LKW konnte ein 60-Jähriger am Montag gegen 7 Uhr auf der Bundesstraße 19 bei Kupferzell im letzten Moment verhindern, hierbei wurde jedoch seine Ladung beschädigt. Der Mann war mit seinem LKW auf der Bundesstraße unterwegs, als ein 56-Jähriger an der Einmündung Beltersrot ebenfalls auf diese auffahren wollte. Der 56-Jährige unterschätzte vermutlich die Geschwindigkeit des herannahenden LKW und fuhr auf die Bundesstraße auf. Nur durch die schnelle Reaktion des 60-Jährigen konnte eine Kollision verhindert werden. Jedoch verrutschte die Ladung des 60-Jährigen durch das Ausweichmanöver und wurde teilweise beschädigt. Wie hoch der entstandene Schaden an den 23.000 Tetrapacks Milch ist, kann bislang nicht beziffert werden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 



Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Original Quelle by Wertheim24.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*