▷ BPOL-H: Meistens freut man sich, wenn alte Bekannte zu Besuch kommen… Hannover, …

26.11.2021 – 18:01

Bundespolizeiinspektion Hannover

Hannover (ots)

In diesem Fall trifft das leider nicht zu. Der 14-Jährige Rüganer, der erst vor einigen Tagen seinen Großvater um 4.000 Euro erleichtert hatte (die Bundespolizei berichtete), ist in Hannover erneut „vorstellig“ geworden. Heute war er mit einem Freund gemeinsam im Zug unterwegs, ohne im Besitz eines gültigen Fahrscheins gewesen zu sein. Die Polizei in Stralsund hatte bereits nach ihm gesucht. Darüber hinaus suchte sich der Junge ausgerechnet den kräftigsten Beamten der Dienstschicht aus, um gegen ihn Widerstand zu leisten. Das gelang natürlich nicht. Bei der Durchsuchung des jugendlichen Intensivtäters fanden die Bundespolizisten dann noch ein so genanntes „Einhandmesser“ im Turnschuh versteckt, dessen Besitz eine Straftat nach dem Waffengesetz erfüllt.
Nun, mit 14 Jahren, kann man den „polizeilichen Stammkunden“ strafrechtlich belangen.

Eigentlich freut man sich, wenn alte Bekannte zu Besuch kommen…

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Pressesprecher
Detlef Lenger
Telefon: 05121 745895-1030 o. Mobil: 0162/4894542
E-Mail: detlef.lenger@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*