▷ BPOL NRW: Ohne Maske, aber mit Zigarette – Bundespolizei stellt Drogen und …

10.01.2022 – 11:28

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Dortmund (ots)

In der Nacht von Sonntag auf Montag (10. Januar) hielten Bundespolizisten einen Mann aufgrund eines fehlendem Mund-Nasenschutzes an. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten Drogen und ein Elektroschockgerät.

Gegen 00:40 Uhr wurden die Beamten auf den 31-Jährigen aufmerksam, da sich dieser ohne Mund-Nasenbedeckung im Hauptbahnhof Dortmund aufhielt und in der Haupthalle eine Zigarette rauchte. Die Einsatzkräfte der Bundespolizei kontrollierten den Deutschen. Dabei nahmen sie einen starken Marihuana-Geruch wahr. Auf die Nachfrage, ob der Mann aus Herten Betäubungsmittel besitze, verneinte er dies.

Die Bundespolizisten durchsuchten die Bauchtasche des Mannes. Dabei stellten sie ein Verschlusstütchen mit pflanzlichen Drogen sicher. Der Hertener wirkte auf die Beamten zunehmend nervöser. Zur weiteren Durchsuchung brachten die Einsatzkräfte den 31-Jährigen zur Wache der Bundespolizei.

Hierbei wurden zwei weitere Konsumeinheiten Cannabis, sowie eine Einheit mit Amphetamin festgestellt. Des Weiteren fanden die Polizisten ein Elektroschockgerät in der Tasche, welches auf dem ersten Blick einer Taschenlampe ähnelte.

Der Deutsche wollte sich nicht zu den aufgefundenen Gegenständen äußern, gab die Tathandlung jedoch zu.

Die Bundespolizisten stellten die Drogen und den Elektroschocker sicher und leiteten u.a. Strafverfahren wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1011
Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*