15-Jähriger Berauscht und ohne Führerschein unterwegs / Unfall verursacht und dann abgehauen

Polizeifahrzeuge

 

13.08.2021 

Berichte aus dem Hohenlohekreis

Künzelsau: Zu schnell in den Kreisverkehr

Zu einem Unfall mit zwei verletzten Personen und mehreren tausend Euro Sachschaden kam es am Donnerstagnachmittag in Künzelsau. Kurz nach 17 Uhr war eine 31-Jährige mit ihrem Citroen Berlingo auf der B19 in Richtung Künzelsau unterwegs. An einem Kreisverkehr musst die Frau anhalten. Im diesem Moment befuhr eine 74-Jährige mit ihrem VW den Kreisverkehr aus Richtung Künzelsau kommend. Die Frau war so schnell unterwegs, dass ihr PKW gegen einen Bordstein fuhr. Daraufhin übersteuerte die VW-Fahrerin, wodurch das Auto über eine Verkehrsinsel auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs fuhr und dort mit dem Citroen der 31-Jährigen kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Berlingo nach rechts abgewiesen und teilweise auf die Außenbebauung des Kreisels geschoben. Beide Unfallbeteiligte wurden bei dem Unfall verletzt. An den PKW entstand Sachschaden von insgesamt zirka 6.500 Euro.

Künzelsau: Unfall verursacht und dann abgehauen

Weil ein unbekannter Fahrzeuglenker am Donnerstagmittag in Künzelsau einfach die Spur gewechselt hat, kam es zu einem Unfall. Der Unbekannte war gegen 13.15 Uhr mit einem silbernen PKW auf der B19 von Gaisbach kommend in Fahrtrichtung Künzelsau unterwegs. Kurz vor einer dortigen Ampel ordnete sich der PKW-Fahrer auf der mittleren Spur ein, die nach links in Richtung Schillerstraße führt. Offenbar bemerkte die Person dann, dass er sich auf der falschen Spur befand, sodass er plötzlich und ohne Ankündigung auf die rechte Spur wechselte um in Richtung Künzelsau weiter zu fahren. Eine auf der rechten Spur mit ihrem Seat fahrende 26-Jährige musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern stark abbremsen. Dies bemerkte eine dahinterfahrende VW-Lenkerin zu spät, sodass ihr Auto auf den Seat auffuhr. An den PKW entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt zirka 6.500 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Öhringen: Berauscht und ohne Führerschein gefahren

Ein 15-Jähriger fuhr am Donnerstagvormittag mit einem Roller durch Öhringen obwohl er berauscht war und keine Fahrerlaubnis besaß. Gegen 11 Uhr wurde der Teenager von einer Polizeistreife kontrolliert. Dabei kam bei den Beamten die Vermutung auf, dass dieser unter dem Einfluss von Drogen stehen könnte. Ein von diesem daraufhin durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Hinzu kam noch, dass der Jugendliche keine gültige Fahrerlaubnis vorzeigen konnte. Der 15-Jährige musste die Polizisten zu einer Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten. Auf ihn kommen nun entsprechende Anzeigen zu.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 



Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Original Quelle by Wertheim24.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*