Die Bayerische Polizei – Brand eines Mehrfamilienhauses

BELLENBERG. Am Donnerstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, ging bei der Integrierten Leitstelle Donau-Iller die Mitteilung über einen Wohnungsbrand in der Bahnhofstraße ein. Personen waren zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr in Gefahr.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte sowie der Beamten der Polizeiinspektion Illertissen war eine starke Rauchentwicklung aus dem Dachgeschoss des Drei-Parteien-Hauses festzustellen. Die Feuerwehren Bellenberg, Vöhringen und Au hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Allerdings wurden durch das Löschwasser auch die beiden darunter liegenden Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen.

Den ersten Ermittlungen zufolge entstand der Brand beim Einheizen eines Holzofens. Einer 30-Jährigen fiel offenbar brennendes Holz aus dem Ofen und entzündete Streichhölzer, die sich vor dem Ofen befanden. Die Frau warf die brennenden Gegenstände in eine Acryl-Badewanne. Dabei zog sie sich mittelschwere Verletzungen zu. Im weiteren Verlauf griff das Feuer auf die Badewanne und auf das Gebäude über. Die 30-Jährige setzte anschließend einen Notruf ab. Sie wurde im Anschluss vom eingetroffenen Rettungsdienst versorgt.

Die Dachgeschosswohnung ist derzeit nicht bewohnbar, der Sachschaden beläuft sich nach vorläufigen Schätzungen auf eine sechsstellige Summe. Die Feuerwehren waren mit 43 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei Illertissen hat die entsprechenden Ermittlungen eingeleitet und wird die Staatsanwaltschaft von dem Vorfall unterrichten.

(PI Illertissen)

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu), Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Notrufnummern Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*