Die Bayerische Polizei – In der Dienststelle Widerstand geleistet

NÜRNBERG. (1644) Gestern Nachmittag (02.12.2021) leistete ein 26-Jähriger in der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte heftigen Widerstand. Zwei Beamte wurden leicht verletzt.

Gegen 15:30 Uhr war der 26-Jährige zu einer Sachbehandlung in der Dienststelle. Dort störte er dann ständig die Arbeit der anwesenden Beamten und widersetzte sich allen Anweisungen sitzen zu bleiben und sich ruhig zu verhalten. Als ihm nach allen erfolglosen Versuchen schließlich angedroht wurde ihm Handfesseln anzulegen, begann er heftigen Widerstand zu leisten und die Beamten massiv zu beleidigen.

Er versuchte sich ständig gewaltsam zu befreien und trat mit den Füßen um sich. Bei der Verbringung in einen Haftraum wehrte er sich weiter massiv, wobei sich zwei Beamte leicht verletzten, aber weiter dienstfähig blieben. 

Der renitente 26-Jährige blieb weiterhin für alles Zureden unzugänglich, verweigerte alle Maßnahmen und wird nun wegen vorsätzlicher Körperverletzung, Beleidigung, tätlichen Angriffs auf und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

Erstellt durch: Rainer Seebauer

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Notrufnummern Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*