Die Bayerische Polizei – Mann mit Messer in Coburger Innenstadt – Täter in Untersuchungshaft

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Coburg

COBURG. Wie bereits berichtet, bedrohte ein 35-jähriger Mann Samstagnacht in der Coburger Innenstadt mehrere Personen mit einem Messer. Verschiedene Notrufe gingen ein. Durch ihr schnelles und konsequentes Vorgehen gelang Coburger Polizeistreifen die zügige Täterfestnahme. Die Kriminalpolizei Coburg hat unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Coburg noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen.

Im Verlauf des Sonntags wurde gegen den Tatverdächtigen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags und Bedrohung in mehreren Fällen erlassen. Der 35-Jährige sitzt seitdem in einer Justizvollzugsanstalt.

Darüber hinaus durchsuchten Beamtinnen und Beamte in diesem Zusammenhang bereits am Wochenende eine Wohnung und führten erste Vernehmungen durch, um die genauen Hintergründe der Tat zu klären. Diesbezüglich werden die Ermittlungen fortgesetzt.

Zeugen werden gebeten etwaige Foto- und Videoaufnahmen an die Kriminalpolizei Coburg zu übermitteln und sich unter der Tel.- Nr. 09561/645-0 zu melden.

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Notrufnummern Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*