Die Bayerische Polizei – Nach Geldabhebung ausgeraubt

WÜRZBURG / SANDERAU. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen hat ein wohnsitzloser Mann am Sonntagmittag einen 81-Jährigen beraubt, nachdem dieser gerade Geld bei der Bank abgehoben hatte. Der Tatverdächtige konnte noch am Tatort festgenommen werden und befindet sich nun in Untersuchungshaft.
 
Gegen 13.30 Uhr betrat der Rentner eine Bankfiliale in der Virchowstraße, um dort Bargeld abzuheben. Dem aktuellen Sachstand nach entriss ihm ein 34-jähriger Mann den zweistelligen Bargeldbetrag unmittelbar vor der Bank. Der 81-Jährige verständigte sofort die Polizei, die den Tatverdächtigen noch vor Ort widerstandslos festnehmen konnte. Der Beraubte blieb körperlich unverletzt.
 
Der 34-Jährige hat offensichtlich keinen festen Wohnsitz und wurde am Montag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl aufgrund des dringenden Tatverdachts des Raubes gegen den Mann. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
 
Die noch andauernden Ermittlungen in dem Fall, insbesondere zum genauen Tathergang, werden von der Kriminalpolizei Würzburg unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Würzburg durchgeführt.

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Notrufnummern Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*