Die Bayerische Polizei – Niederbayern: 23-jähriger Mann bedroht zwei Autofahrer und eine Polizeibeamtin mit einem Messer

BOGEN, LKR. STRAUBING-BOGEN. Ein 23-jähriger Mann bedrohte am Samstag, 20.11.2021, zwei Autofahrer und eine Polizeibeamtin mit einem Messer. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen und in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen.

Am Samstagabend, gegen 22.40 Uhr rief der 23-jährige afghanische Staatsbürger bei der Polizeieinsatzzentrale an und sprach Drohungen gegen die Polizei aus. Von der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern wurden daraufhin mehrere Streifen zum Einsatzort in der Innenstadt von Bogen beordert. Kurze Zeit später teilte ein 42-jähriger Autofahrer mit, dass er in Bogen von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht wurde.

Als die erste Beamtin, eine Diensthundeführerin, am Einsatzort eintraf trat der Mann mit einem Messer in der Hand auf der Fahrerseite an das uniformierte Dienstfahrzeug heran. Die Beamtin verließ daraufhin das Fahrzeug auf der anderen Fahrzeugseite. Mit Unterstützung einer zwischenzeitlich eingetroffenen weiteren Streife konnte der 23-Jährige ohne weiteren Widerstand festgenommen werden. Der alkoholisierte Mann wurde noch in der Nacht von der Polizei in einem Bezirkskrankenhaus untergebracht. Nach bisherigen Erkenntnissen bedrohte der 23-Jährige neben dem 42-Jährigen auch noch einen 61-jährigen Autofahrer. Verletzt wurde durch den 23-Jährigen niemand.

Die Kriminalpolizei Straubing hat in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg –Zweigstelle Straubing- die Ermittlungen übernommen. Bei der Durchsuchung des Mannes wurden ärztliche Dokumente aufgefunden, die den Verdacht nahe legen, dass der Mann an einer psychischen Erkrankung leidet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde ein gerichtlicher Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 23-Jährigen erlassen. Die Motive und Hintergründe der Handlungen des 23-Jährigen, sowie der genaue Tatablauf, sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes, Tel. 09421/868-1012

Veröffentlicht am: 21.11.2021   um: 16:35

 

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Notrufnummern Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*