Handtaschenraub / Von der Feuerwehr geweckt / Motorradfahrer bei Unfall verletzt / Unbelehrbarer LKW-Fahrer

 

Berichte aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Walldürn/ Aglasterhausen: Fahrradfahrer bei Unfällen verletzt

Rettungskräfte brachten am Sonntag zwei Fahrradfahrer nach Stürzen in Krankenhäuser. Am späten Vormittag radelte eine 74-Jährige zusammen mit weiteren Fahrradfahrern auf dem Kreuzweg in Walldürn. Die Gruppe wollte an der Kreuzung mit dem Auerbergweg auf den dortigen Radweg abbiegen. Die Seniorin blieb dabei am Bordstein hängen, verlor die Kontrolle über ihr Pedelec und stürzte einen Abhang hinunter. Die Besatzung eines Rettungswagens versorgte die verletzte Frau und brachte sie in ein Krankenhaus.
Am frühen Nachmittag verletzte sich eine 52-Jährige bei Aglasterhausen. Die Frau fuhr auf einem Feldweg, als sie aus Unbekannten Gründen von ihrem Fahrrad stürzte. Die verletzte Frau wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Waldbrunn: Von der Feuerwehr geweckt

Tief und fest geschlafen haben am Samstagmorgen zwei junge Männer in Waldbrunn-Stümpfelbrunn. Die 26 und 27 Jahre alten Männer hatten sich in den frühen Morgenstunden eine Pizza in den Ofen geschoben, waren dann aber eingeschlafen. Nachdem der Rauchmelder angesprungen war und Rauch aus der Wohnung drang, alarmierten Zeugen die Feuerwehr. Diese öffnete die Türe zur Wohnung und weckten die beiden Männer. Diese waren weder vom Rauch, noch vom piepsenden Rauchmelder aufgewacht. Glücklicherweise wurden niemand verletzt. Sachschaden entstand durch den Rauch keiner.

Osterburken: Tier ausgewichen und Unfall gebaut

Zwei verletzte Fahrzeuginsassen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am späten Sonntagabend bei Osterburken. Ein 18-Jähriger fuhr mit seinem Opel um kurz vor Mitternacht auf der Landstraße von Bofsheim in Richtung Osterburken, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Der junge Autofahrer versuchte auszuweichen, kam dabei aber von der Fahrbahn ab. Der Corsa überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach im Grünstreifen liegen. Rettungskräfte brachten den Fahrzeuglenker und seinen 17-jährigen Beifahrer mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Am Wagen entstanden Schäden in Höhe von rund 4.000 Euro.

Ravenstein: Unfall an der Kreuzung

Schäden in Höhe von rund 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntagabend in Ravenstein-Merchingen. Ein 37-Jähriger fuhr mit seinem Hyundai auf der Akazienstraße. An der Kreuzung mit der Eichenstraße übersah er wohl den von rechts kommenden Mercedes einer 47-Jährigen und kollidierte mit diesem. Die Mercedesfahrerin erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen und wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Walldürn: Zeugen nach Handtaschenraub gesucht

Ein Unbekannter hat am Sonntagmorgen in Walldürn eine 87-Jährige ausgeraubt. Die Frau lief gegen 7.45 Uhr auf der Keimstraße in Walldürn, als ihr der Räuber von hinten auf den Kopf schlug, ihre Handtasche an sich nahm und flüchtete. Die Frau ging durch den Schlag zu Boden, rappelte sich dann aber wieder auf und versuchte den Unbekannten zu verfolgen. Da sie den etwa 20-jährigen Mann mit schmaler Statur und etwa 1,80 Meter Körpergröße, der ganz in Schwarz gekleidet war und eine Sturmhaube sowie eine schwarze Mütze getragen haben soll, nicht mehr einholen konnte, machte sie an einer Bäckerei Zeugen auf sich aufmerksam, die dann die Polizei verständigten. Weil der Unbekannte bei der anschließenden Fahndung nicht gefasst werden konnte, hofft die Polizei auf Zeugen, die die Tat beobachten konnten oder Angaben zum Täter machen können. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 entgegen. Rettungskräfte kümmerten sich um die Seniorin, die trotz des Schlages auf den Kopf glücklicherweise unverletzt blieb.

Buchen: Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Ein Motorradfahrer musste sich nach einem Unfall am Samstagvormittag in Buchen in einem Krankenhaus behandeln lassen. Eine 72-Jährige fuhr mit ihrem Audi auf der Walldürner Straße. An der Kreuzung zur Boschstraße übersah sie wohl einen dort auf seinem Motorrad fahrenden 23-Jährigen und kollidierte mit diesem. Der Biker erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von rund 6.000 Euro.

Mosbach: Hoher Schaden nach Unfallflucht

Ein Zeitraum von nur 20 Minuten genügte einem Unbekannten um an einem in Mosbach geparkten VW Schäden in Höhe von rund 10.000 Euro zu verursachen und sich dann unerkannt aus dem Staub zu machen. Die Fahrerin hatte den Arteon am Samstag gegen 13 Uhr auf dem Parkplatz vor einem Optiker in der Straße „Am unteren Graben“ abgestellt. Als sie um 13.20 wieder zu ihrem Wagen zurückkehrte, bemerkte sie die Schäden auf der linken Fahrzeugseite. Vermutlich war der Fahrer oder die Fahrerin eines unbekannten Fahrzeugs an dem VW hängengeblieben und war daraufhin davongefahren, ohne den Unfall zu melden. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 entgegen.

Mosbach: Unbelehrbarer LKW-Fahrer

Unbelehrbar zeigte sich ein LKW-Fahrer vor einigen Tagen in Mosbach. Beamte der Verkehrspolizei hatten den Klein-LKW des 29-Jährigen am Nachmittag einer Kontrolle unterzogen und festgestellt, dass das Fahrzeug um fast 80 Prozent überladen war. Daraufhin musste der Mann eine Sicherheitsleistung erbringen und seinen LKW abstellen, bis er seine Ladung auf ein anderes Fahrzeug umladen konnte. Nachdem der Mann bei der Polizei seinen inzwischen leeren LKW vorzeigte, durfte er seine Fahrt zunächst fortsetzen. Allerdings fiel das selbe Fahrzeug den Polizeibeamten einige Stunden später erneut auf und wurde einer weiteren Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der 29-Jährige die zuvor umgeladene Ladung wieder in sein Fahrzeug gebracht hatte und damit aufs Neue unterwegs war. Eine erneute Anzeige und die Entrichtung einer weiteren Sicherheitsleistung folgten. Die Güter wurden im Anschluss auf einen größeren LKW umgeladen, der dieses Gewicht auch transportieren durfte.

Billigheim: Opel Corsa beim Ausparken beschädigt

Am Mittwoch, den 28.07.2021, gegen 10.50 Uhr, wurde in Billigheim-Sulzbach, Unterer Frohnengrund 5, auf dem Parkplatz des Netto-Markts ein dunkelgrauer Opel Corsa angefahren. Der geparkte Opel Corsa, Modell E, wurde an der Stoßstange vorne links beschädigt. Der Unfallverursacher ging flüchtig und hatte einen Sachschaden von rund 1000 Euro hinterlassen. Zeugen die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich bei dem Polizeirevier Mosbach, unter der Telefonnummer 06261 8090, zu melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 



Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Original Quelle by Wertheim24.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*