Main-Tauber-Kreis: 154.000 Euro Zuschüsse – Wege in Schäftersheim und Nassau werden modernisiert

Strahlende Gesichter bei der Übergabe des Förderbescheids (von links) auf dem Feldweg in Nassau, der bald modernisiert wird (von links): Wolfgang Petter (Grunderwerb Stadt Weikers-heim), Bürgermeister Klaus Kornberger, Landrat Christoph Schauder, Präsident Robert Jakob sowie Dezernent Werner Rüger vom Landratsamt.

Die Stadt Weikersheim profitiert von dem Förderprogramm „Modernisierung der Ländlichen Wege (MoLwe)“ des Landes Baden-Württemberg. Mit Zuschüssen von insgesamt 154.000 Euro werden zwei Feldwege in Schäftersheim und in Nassau ausgebaut werden.

Im Rahmen von MoLwe werden Städte und Gemeinden seit dem Jahr 2018 bei der Ertüchtigung des ländlichen Hauptwirtschaftswegenetzes unterstützt. „Viele Wege genügen dem heute üblichen landwirtschaftlichen Anforderungen an die Breite und Belastbarkeit nicht mehr“, erklärte der Präsident des Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung (LGL), Robert Jakob, bei der Übergabe der Bewilligungsbescheide an Bürgermeister Klaus Kornberger.

Auch Landrat Christoph Schauder nahm an dem Termin teil, um den Präsidenten des Landesamtes kennen zu lernen. „Ländliche Wege nützen nicht nur der Landwirtschaft, sondern allen Menschen in der Region, denn sie können auch als Rad-, Wander- oder Spazierwege genutzt werden. Damit dienen sie ebenso dem Tourismus“, sagte Landrat Schauder.

Landesweit stehen im Rahmen des Programms bis Ende 2021 zehn Millionen Euro zur Verfügung. Über das Förderprogramm können die Kommunen 40 Prozent der Baukosten, jedoch maximal 100.000 Euro pro Weg erhalten. Im Main-Tauber-Kreis wurde das Programm in den vergangenen Jahren stark nachgefragt. Es wurden bereits 16 Anträge mit einem Fördervolumen von knapp 700.000 Euro bewilligt.

Quelle : Main-Tauber-Kreis.de



Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Original Quelle by Wertheim24.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*