Main-Tauber-Kreis: Tuner und Poser im Blick / Pool gestohlen / Kollision unter Radfahrern / Betrunken Unfall verursacht

Niederstetten: Betrunken Unfall verursacht

Ein 29-Jähriger verursachte am Samstagabend wohl aufgrund von alkoholischer Beeinflussung einen Verkehrsunfall in Niederstetten. Der Mann fuhr gegen 18 Uhr mit seinem VW auf der Birkenstraße, als er in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und gegen ein Metallgeländer auf dem Gehweg prallte. Der 29-Jährige meldete den Unfall nicht, sondern fuhr einfach nach Hause. Das Kennzeichen, das er am Unfallort verloren hatte, führte die Polizei dennoch schnell auf die Spur des Mannes. Als er kurze Zeit später an seiner Adresse angetroffen wurde, zeigte ein Alkoholtest einen Wert von 2,1 Promille an. Er musste die Beamten in ein Krankenhaus zur Blutentnahme begleiten und nun mit Anzeigen rechnen.

Bad Mergentheim: Tuner und Poser im Blick

Am Freitagabend kontrollierten Polizeibeamte im Stadtgebiet Mosbach zahlreiche Tuning- und Poser-Fahrzeuge. In der Zeit zwischen 19 und 23 Uhr wurden unter anderem drei Geschwindigkeitsverstöße geahndet. An sieben Fahrzeugen erlosch die Betriebserlaubnis, ein Autofahrer war ohne Führerschein unterwegs. Vier Autos und ein Motorroller wurden sichergestellt und einem Fachmann zur Begutachtung vorgeführt.

Lauda-Königshofen: Briefkasten und Schuhsammelcontainer beschädigt

Nach Sachbeschädigungen auf einem Discounter-Parkplatz in Lauda sucht die Polizei nach Zeugen. Unbekannte hatten sich im Zeitraum zwischen 22.30 Uhr am Samstagabend und 9 Uhr am Sonntagmorgen an einem Briefkasten und einem Schuhsammelcontainer zu schaffen gemacht, die auf dem Parkplatz eines Discounters in der Tauberstraße standen. Der Briefkasten wurde aus der Verankerung gebrochen und umgeworfen. Am Schuhcontainer wurde die Öffnungsklappe beschädigt und zahlreiche Schuhe auf dem Parkplatz verteilt. Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341 810 beim Polizeirevier Tauberbischofsheim zu melden.

A81/ Großrinderfeld: Unfallflucht mit Zeugenhilfe geklärt

Nach einem Unfall am Freitagnachmittag auf der A81 bei Großrinderfeld, konnte durch den Einsatz von Zeugen ein Beteiligter ermittelt werden. Die Zeugen konnten beobachten, wie der Fahrer eines Kleintransporters um kurz vor 18 Uhr vom rechten auf den linken Fahrstreifen zog, ohne dabei auf eine bereits dort in ihrem Citroen fahrende 20-Jährige zu achten. Die junge Frau konnte einen Zusammenstoß nur durch eine Vollbremsung verhindern, prallte dabei aber selbst mit ihrem Wagen gegen die Leitplanke. Anstatt sich um den Unfall zu kümmern fuhr der Lenker des Kleintransporters einfach weiter. Die Zeugen, die den Unfall zuvor mitbekommen hatten, hefteten sich an die Versen des Verursachers und konnten der Polizei ein Kennzeichen, eine Beschreibung und einen ungefähren Standort durchgeben. Dann kehrten die Zeugen an die Unfallstelle zurück und kümmerten sich um die zuvor verunfallte 20-Jährige. Der Fahrer des Transporters, ein 23-Jähriger Mann, konnte von der Verkehrspolizei angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Unfallflucht zu.

Freudenberg: Pool gestohlen – Zeugen gesucht

Am Wochenende stahlen Unbekannte einen Pool von einem Gartengrundstück am Freudenberger Badesee. Der oder die Täter kletterten zwischen 22 Uhr am Samstagabend und 11 Uhr am Sonntagvormittag über einen Zaun auf das Gelände und entleerten dort, den zur Hälfte gefüllten Pool. Die Unbekannten nahmen den Pool, ebenso wie die untergelegte Plastikplane mit und entfernten sich unerkannt vom Tatort. Zeugen, denen zur angegebenen Zeit rund um den Freudenberger Badesee verdächtige Personen auffielen, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890, in Verbindung zu setzen.

Wertheim: Kollision unter Radfahrern

Zwei Fahrradfahrer wurden am Samstag bei einem Zusammenstoß bei Wertheim schwer verletzt. Auf der Strecke zwischen Wertheim-Waldenhausen und Wertheim wollte ein 23-jähriger Rennradfahrer zwei vorausfahrende Radler überholen. Vermutlich hatte der junge Mann dabei einen 51-Jährigen übersehen, der ihm auf seinem Fahrrad entgegenkam. Es kam zur Kollision der beiden Fahrradfahrer, bei der der 51-Jährige so schwer verletzt wurde, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden musste. Auch der 23-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden Rädern entstanden Schäden in Höhe von circa 2.500 Euro.

Wertheim: Feuerwehreinsatz am Spitzen Turm – Zeugen gesucht

Am Sonntagabend, kurz vor 19 Uhr, rückten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zu einem Einsatz zum spitzen Turm in Wertheim aus. Eine unbekannte Person hatte an der Türe des Turms in der Gerbergasse mit einem brennenden Gegenstand Flammen entfacht, die von der Feuerwehr gelöscht wurden. Glücklicherweise griff das Feuer nicht auf das Innere des Turms über, sodass lediglich an der Tür Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstand. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen rund um die Gerbergasse machen konnten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 zu melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle by Wertheim24.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*