POL-WI: Widerstand +++ 21-Jähriger mit Schnittverletzung +++ Junge Frau unsittlich …

Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen

Wiesbaden (ots)

1. Erst Nachbarn angepöbelt und anschließend Widerstand geleistet,
Wiesbaden-Schierstein, Neckarstraße,
19.08.2022, 00.30 Uhr,

(pl)Ein 42-jähriger Mann hat in der Nacht zum Freitag in der Neckarstraße zunächst Nachbarn angepöbelt und anschließend gegen die polizeilichen Maßnahmen Widerstand geleistet. Der Polizei wurde gegen 00.30 Uhr vom Bewohner eines Mehrfamilienhauses mitgeteilt, dass sich ein Nachbar im Wohnhaus aggressiv gegenüber den Anwohnern verhalten und herumpöbeln würde. Die verständigten Polizeikräfte konnten den beschriebenen Mann bei ihrer Ankunft im Eingangsbereich des Wohnhauses ausmachen. Als sie sich dem 42-Jährigen näherten, zeigte sich der offenbar alkoholisierte Mann auch ihnen gegenüber äußerst aggressiv und reagierte nicht auf die polizeilichen Anweisungen. Er sprach Beleidigungen aus und setzte sich zur Wehr, so dass gegen ihn Pfefferspray eingesetzt werden musste. Anschließend wurde der 42-Jährige zu Boden gebracht und gefesselt. Aufgrund des Pfeffersprayeinsatzes wurde der Festgenommene vor Ort ambulant von einer verständigten Rettungswagenbesatzung behandelt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Der 42-Jährige verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam und er muss sich nun wegen seines Verhaltes in einem Ermittlungsverfahren verantworten.

2. 21-Jähriger mit Schnittverletzung,

Wiesbaden, Kurpark,
18.08.2022, 19.50 Uhr,

(pl)Am Donnerstagabend erlitt ein 21-jähriger Mann im Wiesbadener Kurpark eine Schnittverletzung am Arm, aufgrund welcher er zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der Polizei wurde die verletzte Person gegen 19.50 Uhr gemeldet. Als die Polizeikräfte vor Ort eintrafen, wurde der Verletzte bereits im hinteren Bereich der Parkanlage in einem Rettungswagen behandelt. Neben dem Rettungswagen befanden sich vier Bekannte des 21-Jährigen, welche angaben, sich mit dem 21-Jährigen und noch weiteren Personen zum Zeitpunkt des Verletzungsgeschehens im Kurpark aufgehalten zu haben. Aufgrund unterschiedlicher Angaben zum Geschehensablauf, kann ein Unfall als auch eine gefährliche Körperverletzung ursächlich für die Verletzung gewesen sein. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 zu melden.

3. Junge Frau unsittlich berührt,

Wiesbaden, Murnaustraße,
18.08.2022, 15.20 Uhr,

(pl)Eine 18-jährige Frau wurde am Donnerstagnachmittag in der Murnaustraße im Bereich des Schlachthofs sexuell belästigt. Die Geschädigte hatte sich mit befreundenden Personen auf dem Freizeitgelände aufgehalten. Gegen 15.20 Uhr sei ein etwa gleichaltriger Mann auftaucht, welcher sich der 18-Jährigen genähert und sie dann mehrfach unsittlich im Bereich des Gesäßes und der Brust berührt habe. Darüber hinaus sei der Unbekannte der Geschädigten und ihren Freunden gegenüber verbal aggressiv aufgetreten und habe mit Stühlen sowie einer Flasche um sich geworfen. Verletzt wurde hierdurch niemand. Der Täter soll etwa 18-20 Jahre alt sowie ca. 1,80-1,85 Meter groß gewesen sein und kurze schwarze Haare sowie einen braungebrannten Teint gehabt haben. Getragen habe er ein dunkles T-Shirt und eine hellblaue Jeans. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

4. Brände in der Innenstadt,

Wiesbaden, Innenstadtbereich,
Nacht zum 19.08.2022,

(pl)In der Nacht zum Freitag wurden im Innenstadtbereich Mülltonnen und ein abgestellter Pkw durch Brände beschädigt. Zwischen 02.10 Uhr und 02.20 Uhr wurden im Bereich der Schwalbacher Straße an der Ecke zur Faulbrunnenstraße brennende Mülltonnen festgestellt. In der Greiftraße steckten unbekannte Täter etwa im selben Zeitraum die Abdeckplane eines geparkten Pkw in Brand, wodurch das Fahrzeug beschädigt wurde. Zu einem weiteren Brand kam es gegen 03.40 Uhr in der Adelheidstraße. In diesem Fall stand ein Mülleimer in Flammen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Bränden übernommen und bittet Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Falscher Handwerker bestiehlt Seniorin,
Wiesbaden-Biebrich, Mosburgstraße,
Donnerstag, 18.08.2022, 17:00 Uhr

(fh)In einem Mehrfamilienhaus in der Mosburgstraße in Biebrich wurde am Donnerstagnachmittag eine Seniorin von einem falschen Handwerker heimgesucht. Der Mann überrumpelte die Geschädigte gegen 17:00 Uhr an der Wohnungstür und erlangte unter dem Vorwand, „einen Wasserschaden beheben zu müssen“, Einlass in deren Wohnung. Dort angekommen nutzte der dreiste Dieb einen unbeobachteten Moment aus und entwendete die Handtasche der Bewohnerin. Im Anschluss verließ der Unbekannte unter einem Vorwand eilig die Wohnung. Bei dem Trickdieb soll es sich um einen circa 50 Jahre alten und etwa 175 cm großen Mann mit kräftiger Statur gehandelt haben. Er habe kurze braune Haare, einen dunklen Teint und ein auffälliges Muttermal unter dem linken Auge gehabt. Seine Kleidung soll der eines Handwerkers entsprochen haben.

Die Polizei warnt davor, angebliche Handwerker in die Wohnung zu lassen, wenn nicht bekannt ist, dass diese angefordert wurden. Auch bei vermeintlichen Schadensfällen, wie z.B. behaupteten Wasserrohrbrüchen, sollte zuerst bei der Hausverwaltung, dem Hausmeister oder den Stadtwerken nachgefragt werden, ob die Behauptung der Wahrheit entspricht. Eine gesunde Skepsis ist keine Unhöflichkeit! Ein berechtigter Handwerker wird für Nachfragen stets Verständnis haben.

Hinweise zu dem Dieb nimmt die Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

6. Diebstahl auf Baustelle mit ungewöhnlicher Beute,
Wiesbaden, Boelckestraße / Ernst-Galonske-Straße,
Mittwoch, 17.08.2022, 16:30 Uhr bis Donnerstag, 18.08.2022, 05:45 Uhr

(fh)Im Zeitraum von Mittwochnachmittag bis Donnerstagfrüh haben Diebe auf dem Gelände einer Ausgrabungsstelle in Mainz-Kastel ungewöhnliche Beute gemacht. Im Schutze der Dunkelheit suchten die bislang unbekannten Täter das Baustellengelände im Bereich der Boelckestraße / Ernst-Galonske-Straße auf und entwendeten von dort neben zwei Starkstromkabeln und einer Kabelbrücke die beiden mehrere Hundert Kilogramm schweren metallenen Toilettenkabinen. Mit ihrer Beute im Gesamtwert von etwa 3.000 Euro gelang ihnen im Anschluss die Flucht. Spuren am Tatort deuten auf einen Lkw als Transportmittel für das Diebesgut hin. Das 2. Polizeirevier in Wiesbaden erbittet Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345 2240

7. Autofahrer geht auf Fahrradfahrer los,
Wiesbaden, Zietenring,
Donnerstag, 18.08.2022, 08:30 Uhr

(fh)Am Donnerstagmorgen wurde ein Zweiradfahrer in Wiesbaden von einem Autofahrer körperlich angegangen und leicht verletzt. Gegen 08:30 Uhr befuhr der 56-jährige Geschädigte mit seinem E-Bike den Zietenring in Richtung Emser Straße. Zeitgleich habe ihn ein grauer Audi A3 mit Wiesbadener Kennzeichen überholt. Dabei sei es den Angaben des Radlers zufolge zu einem leichten Kontakt zwischen ihm und dem Auto gekommen. Hieraufhin habe der Audi plötzlich vor dem 56-jährigen Wiesbadener angehalten und dessen Fahrer sei ausgestiegen. Dieser habe ihn mitsamt seines Fahrrades umgestoßen und sich bedrohlich über ihm aufgebaut. Erst als eine Unbeteiligte einschritt, stieg der Unbekannte in sein Fahrzeug und fuhr davon. Durch den Sturz verletzte sich der Wiesbadener leicht. Darüber hinaus entstand an seinem E-Bike Sachschaden. Der Fahrer des Audi soll etwa 185 cm groß etwa 40 Jahre alt und von kräftiger Statur gewesen sein. Er habe kurze rot/ braune Haare gehabt und dunkle Kleidung getragen. Das 3. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt weitere Hinweise zum Täter unter der Telefonnummer (0611) 345 2340 entgegen.

8. Aktueller Blitzerreport,

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. In der kommenden Woche finden in Wiesbaden ausschließlich unangekündigte Messungen statt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042 / 1041 / 1043
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Polizei Dienststellen

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*