Traktor ausgebrannt / Frontalzusammenstoß mit Verletzten / Geschwindigkeitskontrollen

Fleimax / Pix

Berichte aus dem Hohenlohekreis

Bretzfeld / A6: Geschwindigkeitskontrollen auf der Autobahn

Der Verkehrsdienst Weinsberg führte am Montag bei Bretzfeld Geschwindigkeitskontrollen auf der Autobahn 6 durch. In der Zeit von 15 Uhr bis 19 Uhr wurden in Fahrtrichtung Nürnberg 4.817 Fahrzeuge gemessen, dabei stellten die Polizisten 288 Verstöße gegen das Tempolimit von 100 km/h für Pkw und 60 km/h für Lkw fest. 213 der geblitzten Fahrzeugführer müssen mit Bußgeldern rechnen, 69 erwarten Anzeigen und zudem Punkte in Flensburg. Sechs Fahrer waren derart schnell unterwegs, dass sie teils mehrmonatige Fahrverbote erhalten werden. Der Schnellste wurde mit 174 km/h gemessen. Außerdem wurden acht Fahrzeuglenker festgestellt, die verbotener Weise ihr Mobiltelefon während der Fahrt benutzten. Auch diese erwarten Anzeigen und Punkte.

Kupferzell: Frontalzusammenstoß – Verletzte und 55.000 Euro Sachschaden

Zu einem schweren Unfall mit Verletzten und hohem Sachschaden kam es am Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße 19 bei Kupferzell. Eine 30-Jährige war gegen 15.30 Uhr mit ihrem Skoda von Kupferzell in Richtung Schwäbisch Hall unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Kupferzell und Westernach geriet sie offensichtlich zu weit nach links und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Audi. Der 18-jährige Fahrer des A4 wurde mit seinem Fahrzeug durch die Wucht des Aufpralls mehrere Meter zurückgeschoben und gegen die Leitplanke gedrückt. Der Octavia schleuderte und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Eine Rettungswagenbesatzung brachte die schwer verletzte Fahrerin in ein Krankenhaus. Ihr 18 Monate alter Sohn, der im Kindersitz auf der Rückbank gesessen hatte, wurde ohne erkennbare Verletzungen sicherheitshalber auch in eine Klinik gebracht. Der 18-Jährige und sein Mitfahrer kamen mit leichten Verletzungen ebenfalls in ein umliegendes Krankenhaus. Beide Pkw wurden abgeschleppt, die Bundesstraße war für die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge für anderthalb Stunden voll gesperrt. Der Sachschaden beziffert sich auf über 55.000 Euro.

Schöntal: Außenspiegel im Gegenverkehr gestreift – Zeugen gesucht

Zu einem gefährlichen Streifvorgang im Begegnungsverkehr kam es am Montagmorgen auf der Landesstraße 1046 zwischen Oberkessach und der Autobahnanschlussstelle Osterburken. Gegen 6.45 Uhr geriet der Fahrer eines weißen Transporters kurz vor der Abzweigung Hopfengarten offensichtlich zu weit nach links. Er streifte hierdurch den linken Außenspiegel eines entgegenkommenden Fiat Ducato. Durch die Wucht des Zusammenstoßes klappte der Spiegel des Ducato ein und zertrümmerte die Seitenscheibe. Um den verursachten Schaden in Höhe von circa 1.500 Euro kümmerte sich der Fahrer des weißen Transporters offensichtlich nicht, er flüchtete von der Unfallstelle. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 9400 entgegen.

Künzelsau: Geparkten Ford beschädigt und geflüchtet – Zeugen gesucht

An einem in Künzelsau-Garnberg geparkten Ford entstand von Montag auf Dienstag Sachschaden in Höhe von geschätzt 1.000 Euro. Der Besitzer hatte seinen Ford Fusion gegen 18 Uhr auf einem Parkplatz in der Straße Am Buchs abgestellt. Als er gegen 5.15 Uhr wieder zurückkam, stellte er fest, dass ein anderes Fahrzeug gegen die linke Seite seines Pkw gestoßen war und den Kotflügel beschädigt hatte. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, um den hinterlassenen Sachschaden kümmerte er sich offensichtlich nicht. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Künzelsau unter Telefon 07940 9400 entgegen.

Bretzfeld-Schwabbach: Geparkten VW beschädigt und geflüchtet – Zeugen gesucht

An einem in Bretzfeld-Schwabbach geparkten VW entstand am Dienstag Sachschaden in Höhe von geschätzt 1.000 Euro. Die Besitzerin hatte ihren Golf gegen 5 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters in der Schwabenstraße abgestellt. Sie kam gegen 14.30 Uhr wieder zurück und stellte anschließend, nachdem sie nach Hause gefahren war, fest, dass ein anderes Fahrzeug, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, gegen die hintere linke Seite ihres Pkw gestoßen war und diese beschädigt hatte. Beim Verursacherfahrzeug könnte es sich um einen Lkw mit Kasten- oder Planenaufbau handeln. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, um den hinterlassenen Schaden kümmerte er sich offensichtlich nicht. Das Polizeirevier Öhringen bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07941 9300.

Künzelsau: Traktor ausgebrannt.

Am Dienstag, den 26.10.2021, gegen 21.50 Uhr, entzündete sich ein Traktor beim Pflügen eines Feldes in der Nähe von Etzlinsweiler aus ungeklärter Ursache. Das Feuer entstand im Bereich des Motorraumes und der Fahrerkabine. Die landwirtschaftliche Zugmaschine der Marke AGCO MF 8470 brannte komplett aus, es entstand Totalschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Nach jetzigem Sachstand wird von einem technischen Defekt ausgegangen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Notrufnummern Deutschland

Original Quelle by Wertheim24.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*