Die Bayerische Polizei – Versuchter Raub in Erlangen

ERLANGEN. (1605) Am Donnerstagmorgen (25.11.2021) trat ein bislang Unbekannter einem 13-Jährigen im Bereich des Erlanger Bahnhofs gegenüber und forderte Bargeld. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Der 13-Jährige stand gegen 07:45 Uhr auf der Südseite des Bahnhofsplatzes (zur Calvinstraße), als er von einem Unbekannten angesprochen wurde. Der Mann forderte die Herausgabe von Bargeld, was der Jugendliche verneinte. Daraufhin zog der Täter einen nicht näher beschriebenen Gegenstand aus der Jackentasche, woraufhin der Junge davon lief. 

Der Unbekannte rannte dem 13-Jährigen noch einige Meter in Richtung der Arcaden nach, ließ dann aber von der Verfolgung ab. 

Beschreibung des Mannes:

Alter schwer schätzbar, aber definitiv erwachsen, ca. 180 cm groß, dickliche Figur. Er trug eine blaue Daunenjacke, einen schwarzen Kapuzenpullover (Kapuze über dem Kopf getragen), eine schwarze Jogginghose, graue Sneaker (Turnschuhe) mit weißer Sohle und eine FFP2-Maske. Zudem hatte er einen schwarzen Rucksack bei sich. 

Die Kriminalpolizei Erlangen ermittelt wegen versuchten Raubes und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die die Tat am Bahnhofsplatz beobachtet oder zum Zeitpunkt der Tat Personen gesehen haben, die in Richtung der Nürnberger Straße davon rannten, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 in Verbindung zu setzen.  

Erstellt durch: Janine Mendel

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Notrufnummern Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*